ES-8700JCL ZFS Fibre Channel Storage und VMware im Cluster

JovianDSS Cluster + VMware Cluster im Überblick

  • Open-E JovianDSS ZFS Cluster als Storage für VMware Cluster
  • Fibre Channel zum VMware Cluster
  • komplette Failover Lösung für die Virtualisierung
  • Shared oder Mirrored Storage Cluster
  • asynchrone Replikation auf ein zweites Open-E JovianDSS System durch das On- und Off-site Data Protection feature (ODP)
  • Finden Sie Ihre ideale Konfiguration mit dem Open-E JovianDSS Konfigurator!
  • Mehr Info zu ZFS Clustern? Hier die Aufzeichnung eines Webinars 5 Wege einen ZFS Cluster zu bauen - mit Open-E JovianDSS

JovianDSS Cluster + VMware Cluster - für Sie konfiguriert

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot per E-Mail – bei Anfragen werktags bis 16 Uhr noch am selben Tag!

Sie haben noch Fragen zur Konfiguration?

Dann rufen Sie uns an:
+49 (0) 711 - 70 70 91 70

Produktinformation

Den ES-8700JCL Storage Cluster mit ZFS Filesystem gibt es jetzt auch mit 32 Gbit Fibre Channel zum Host. Speziell für Virtualisierungsumgebungen wie VMware kann damit eine hervorragende Performance mit extrem kleinen Latenzen erzielt werden, vor allem als FullFlash Lösung mit SSDs als Shared Storage Devices. Da beide Cluster-Heads mit 4 x 12 Gbit SAS auf das JBOD zugreifen, ist auch die Bandbreite zu den SSDs kein Flaschenhals.

Die Kombination aus Virtualisierungs- und Storage-Cluster erlaubt eine sehr hohe Verfügbarkeit. Optional können auch die SSDs über zwei oder mehr JBODs gespiegelt werden, um auch dort eine zusätzliche Redundanz zu erzielen.