Welche Festplatten sollen im Storage verwendet werden?

Die Wahl der richtigen Festplattenbestückung hängt vom Anwendungsbereich ab.

Datenspeicherung/Archivierung:
Wenn vor allem hohe Datenkapazität benötigt wird, empfiehlt sich eine Bestückung mit SATA oder SAS Nearline Festplatten.

Der Unterschied ist das Interface, das Innenleben ist aber identisch. Sie drehen mit 7.200 U/min und bieten maximale Kapazität.

Hohe Lese & Schreibleistung:
Wenn eine hohe Random I/O Leistung benötigt wird, zum Beispiel für Datenbanken o.Ä., ist der Betrieb von SAS Festplatten  empfehlen.

Durch die höhere Umdrehungsgeschwindigkeit steigt die I/O Leistung der Festplatte.

In den letzten Jahren setzen sich SSDs immer weiter durch. Der Hauptvorteil einer SSD liegt in der Geschwindigkeit der Random I/O Leistung. Eine SSD hat im Vergleich zu einer mechanischen Festplatte deutlich mehr Random I/O Leistung und ist somit ideal für diesen Einsatzbereich.

SSDs haben mittlerweile SAS Festplatten mit 15.000 U/min praktisch völlig vom Markt verdrängt.

Selbstverständlich bietet die EUROstor auch eine Mischbestückung der Technologien an. Einen schnellen Bereich für z.B. Datenbanken u.s.w. und ein langsameren Bereich für Backup to Disc / Archivierung.