ES-7000vNAS Scale-Out Cluster

ES-7000vNAS Scale-Out im Überblick

  • Scale-Out Active/Active n-Node Cluster
  • Zugriff über NFS (v3 / v4.0 / v4.1 / pNFS) und CIFS (SMB1-3, ohne Umweg über Samba)
  • außerdem Zugriff über iSCSI (Virtual IP) und Cloud (Swift OpenStack, S3)
  • einfache Erweiterung on the fly, Knotenupgrade ohne Ausfallzeit (rolling upgrade)
  • extreme Skalierbarkeit (bis in den Exabyte Bereich und hunderte von Knoten)
  • pro Knoten bis 72 2.5" or 36 3.5" Disks + PCIe Cache SSD
  • 2 x 10 Gbit Ethernet für Datenzugriff und Synchronisation (optional mehr)
  • ein einziges self-healing File System über alle Knoten – und über jeden Knoten erreichbar

ES-7000vNAS Scale-Out - für Sie konfiguriert

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot per E-Mail – bei Anfragen werktags bis 16 Uhr noch am selben Tag!

Sie haben noch Fragen zur Konfiguration?

Dann rufen Sie uns an:
+49 (0) 711 - 70 70 91 70

Produktinformation

ES-7000 Scale-Out NAS Cluster bieten eine einfache Möglichkeit, praktisch unbegrenzt große Datenmengen zentral zu speichern und bei Bedarf an mehr Speicherplatz ohne Ausfallzeit weitere Knoten hinzuzufügen. Dabei werden die Daten wie auch die Metadaten redundant auf die einzelnen Knoten verteilt, so dass auch bei Wartungsarbeiten oder Upgrades keine Unterbrechung der Verfügbarkeit entsteht. Alle Shares sind dabei über jeden Knoten erreichbar, und wenn ein Knoten nicht erreichbar ist, übernimmt ein anderer einfach seine IP Adresse.
Durch sehr effiziente Programmierung der Compuverde vNAS Software erreichen diese Cluster eine hohe Performance, die mit der Anzahl der Knoten linear wächst – ebenso wie die Bandbreite für den Zugriff. Zusätzliche Datensicherheit ist durch Snapshots ohne Performanceeinbußen gewährleistet.
Die Redundanz der Daten lässt sich flexible definieren, mit unterschiedlichen Erasure Coding Levels auf Dateityp oder Ordnerebene.

Lesen Sie dazu auch unsere Kundenreferenz von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe!

Modellübersicht

Modell Disks rackmount Höhe Größe BxHxT Leistung Netzteil
ES-7008XST
ES-7008XDT
8 2 HE 437x89x648 2x 720 Watt redundant
ES-7012XST
ES-7012XDT
12 2 HE 437x89x648 2x 920 Watt redundant
ES-7016XST
ES-7016XDT
16 3 HE 437x132x648 2x 1000 Watt redundant
ES-7024XST-2U
ES-7024XDT-2U
24 x 2.5" 2 HE 437x89x660 2x 920 Watt redundant
ES-7024XST
ES-7024XDT
24 4 HE 437x178x699 2x 1280 Watt redundant
ES-7036XST
ES-7036XDT
36* 4 HE 437x178x699 2x 1280 Watt redundant
ES-7072XST
ES-7072XDT
72 x 2.5"** 4 HE 437x178x699 2x 1280 Watt redundant
*) 24 vorne, 12 hinten **) 48 vorne, 24 hinten
specs:
System Architektur X10 single Socket (XST)
  • Intel E5-1620v4 Prozessor auf X10 Board single Socket
  • 32 GB DDR 4 RAM, optional bis 512 GB
  • 2 Ethernet Ports (1 Gbit), 1 IPMI Port
pdf-Angebot
System Architektur X10 dual Socket (XDT)
  • Intel E5-2623v4 Prozessor auf X10 Board, opt. dual Prozessor
  • 32 GB DDR4 RAM, optional bis 1024 GB
  • 2 Ethernet Ports (10 Gbit RJ45), 1 IPMI Port
pdf-Angebot
System Architektur X11 dual Socket (DA)
  • Intel XEON 4110 Prozessor auf X11 Board, opt. dual Prozessor
  • 32 GB DDR4 RAM, optional bis 1024 GB
  • 2 Ethernet Ports (10 Gbit RJ45), 1 IPMI Port
pdf-Angebot
Festplatten SAS, Nearline SAS oder SSD über 12 Gbit SAS
Cluster Features
  • Hochverfügbarkeit > 99,999%
  • Cache Synchronisation und Replikation mit Intel PCIe SSD PX47 375 GB
  • multi tenancy: mehrere Filesysteme in einem Cluster
  • sehr kurze Rebuildzeit
  • Snapshots (1024 pro Directory) ohne Performanceeinbußen
  • Redundanz definierbar pro Directory und Dateityp (Datenkopien mit Replikation oder Erasure Coding)
  • ein einzelnes selbstheilendes Filesystem über alle Knoten – und verfügbar über jeden Knoten
  • Snapshots (1024 pro Directory) ohne Performanceverlust
  • Failover mit virtueller IP
NAS, iSCSI, Cloud
  • NFS (v3 / v4.0 / v4.1 / pNFS)
  • CIFS (SMB1-3, Eigenentwicklung, schneller als mit Samba)
  • iSCSI
  • Swift OpenStack
  • Amazon S3
  • Windows Active Directory Support
Monitoring / Management
  • detaillierte Performance Analyse durch Compuverde Management API
  • zentrale Logs mit SNMP und Email Benachrichtigung
  • IPMI 2.0 (inklusive Hardware Kontrolle) + Remote Konsole (KVM)
optionale Ports
  • zusätzliche 10/25/40 Gbit Ethernet Ports
Monitoring / Management
  • integrierter Web basierter RAID und Virtualisierungsmanager
  • Email Benachrichtigung
  • IPMI 2.0 mit KVM Support
Netzteile 2 redundante Netzteile, PFC
elektrisch 110-230 V AC, 50-60 Hz
Temperatur operating: 5 - 35° C, non-operating: -40 - +60° C
Garantie / Service
  • 3 Jahre Garantie, optional 5 Jahre sowie Express-Austausch oder Vor-Ort-Service
  • 1 Jahr Standard Software Support durch Compuverde (NBD, E-Mail, Portal oder Telefon) inklusive Updates, längerer Service gegen Aufpreis
  • optional: Premium Software Support (24x7) sowie Installation vor Ort oder remote