AGILESTORE - Unified Storage mit Quality of Service

AGILESTORAGE im Überblick

  • Unified Storage für FullFlash und Massendaten
  • Virtual Storage Machines (VSM) mit Quality of Service
  • 24 SSDs auf 2 HE oder bis zu 90 Disks im Toploader
  • Single oder Dual Active/Active Controller
  • für NFS v3 und v4, SMB v2 und v3, iSCSI und optional FC Volumes
  • unterbrechungsfrei erweiterbar durch JBODs
  • selbstheilendes Filesystem mit End-to-End Datenintgerität
  • praktisch unbegrenzt viele Snapshots und Clones
  • inline Deduplikation und Kompression für optimale Kapazitätsnutzung
  • Multi-Tenancy und einfaches zentrales Management beliebig vieler Systeme
  • Migration von VSMs ohne Zugriffsunterbrechung
  • Offsite Disaster Recovery: Sicherung von VSMs auf andere Standorte
  • differenziertes Ressourcen-Monitoring in Echtzeit
  • aktuell in den StorageNews auf Seite 1: FullFlash, Dual Controller mit 40,3 TB € 25.770,-
  • aktuell und auf Seite 3 als Toploader mit 224 TB brutto + 2,88 TB auf SSD mit 4 x 40 GbE und 4 x 10 GbE € 49.900,-

AGILESTORAGE - für Sie konfiguriert

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot per E-Mail – bei Anfragen werktags bis 16 Uhr noch am selben Tag!

Sie haben noch Fragen zur Konfiguration?

Dann rufen Sie uns an:
+49 (0) 711 - 70 70 91 70

Produktinformation

AGILESTORAGE Systeme bieten die Möglichkeit, große Datenmengen für viele Clients und Applikationen redundant zur Verfügung zu stellen, sowohl als Fileserver als auch über Block-Devices. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen lassen sich hier nicht nur Kapazitäten spezifisch bereitstellen, sondern sogar die Performance für die einzelnen Anwendungen zielgenau steuern (Quality of Service, QoS). Die Speicherressourcen lassen sich dazu auf beliebig viele virtuelle Storage Maschinen (VSM) aufteilen und bis auf Applikationsebene zuweisen. Damit lassen sich IOPS garantieren und Latenzen überwachen. Möglich ist auch eine Deckelung der Ressourcen, damit z.B. Backupprozesse nicht Datenbankzugriffe ausbremsen.
Das System schützt die Daten durch ein selbstheilendes Filesystem, das außerdem praktisch unbegrenzte Snapshots ermöglicht.
Ein intuitives Managment Tool (WASP Center) macht die Verwaltung denkbar einfach und ermöglicht das GUI-gestützte Management aller Einzelsysteme zentral und über Standorte hinweg. Über sie lassen sich auch die QoS Parameter definieren wie Latenz, IOPS, Bandbreite und Kapazität der VSM's.
Ein permanentes Ressourcen-Monitoring hilft, Engpässe rechtzeitig zu erkennen. Durch Anpassung der Parameter, Erweiterung der Hardware oder Verschiebung der betroffenen VMS auf ein weiteres System lässt sich die Performance dann optimieren. Auch die Sicherung der VSM durch Replikation auf einen oder mehrere weitere Standorte wird zentral gesteuert. Dazu lassen sich Accounts mit differenzierten Zugriffsrechten einrichten.
Auf AGILESTORAGE Systemen können beliebig viele VSM's eingerichtet werden, wovon jede VSM in einem eigenen, isolierten Container mit eigener QoS Engine läuft. Diese können unabhängig voneinander verwaltet werden und lassen sich unterbrechungsfrei von einem System auf ein anderes verschieben, um so die Gesamtressourcen aller Systeme zusammen effizient zu verwalten.
Die Systeme werden nach Kapazität lizensiert und mit Service durch EUROstor und AGILESTORAGE angeboten.

Modellübersicht

AGILESTORAGE Unified Storage
pdf-Angebot
SPEZIFIKATIONEN:
Skalierung erweiterbar durch JBODs, beliebig viele Systeme zentral managebar
Server 24 x 2.5" (Frontloader) oder 90 x 3.5" (Toploader)
Redundanz Dual Controller, (remote) Replikation
Netzwerk-Interface 10, 25, 40, 50 oder 100 Gbit Ethernet, FC (mehrere Ports nach Bedarf)
Software AGLILESTORAGE WASP
weitere Details zur Software s. Datenblätter