Hyper-Converged Lösungen

Server, Storage und Netzwerk in einer Box: Hyperconverged Storage Lösungen nutzen die Ressourcen heutiger leistungsstarker Server, um eine Vielzahl von Aufgaben zusammenzufassen.
Installiert man software-defined Storage als virtuelle Maschine, beispielweise unter VMware ESX oder unter Hyper-V, dann lässt sich der damit bereitgestellte Speicherplatz auch den anderen virtuellen Maschinen zur Verfügung stellen.
Beruht das Ganze dann auch noch auf einem Cluster, haben wir eine hochverfügbare Hyperconverged Lösung, in der problemlos virtuelle Maschinen zwischen den Einzelsystemen bewegt werden können.

Unsere Storageexperten beraten Sie gerne: +49 (0) 711 – 70 70 91 70|info (at) eurostor.com

Nutanix Hyper-Converged Scale-Out Cluster

Bei Hyperconverged Clustern mit Nutanix Software werden außer den virtuellen Maschinen auch die Daten redundant gehalten, dank des speziellen NDFS Filesystems. Auf diese Weise lässt sich ein Scale-Out Cluster über eine praktisch unbegrenzte Zahl von Knoten realisieren.
Um maximalen Datendurchsatz zu erzielen, werden SSDs als Tier 1 Storage eingesetzt.

ES-8700 JovianDSS Hyperconverged HA-Cluster

Hyperconverged Storage Cluster mit ZFS Filesystem auf der Basis von Open-E JovianDSS bieten besonders hohe Datensicherheit. Das Filesystem enthält Checksummen aller Daten und adressiert die einzelnen Festplatten direkt.
Außerdem lassen sich praktisch beliebig viele Snapshots erzeugen, und das ohne Performanceeinbußen.

Beispielkonfiguration JovianDSS ZFS Hyperconverged Metro-Cluster, Full Flash,                aktiv/passiv (1 Pool):         

2 Heads: (Angaben pro Head)                   

  • 2 HE, 19" Rackmount, redundante Netzteile und Systemlüfter
  • 8 x 3,5" drive-bay, hot swap
  • 2 x INTEL XEON E5-2630 v4 Prozessor (20 Kerne pro Knoten)
  • 256 GB DDR-4 RAM, ECC, Registered
  • 2 x 10GbE Ethernet (Kupfer/RJ45) onboard  Host/Switchanbindung
  • 2 x 240 GB SSDs im Raid 1 als Boot device
  • 16 TB Open-E JovianDSS Kapazitätslizenz

2 JBODs: (Angaben pro JBOD)                   

  • - 4 HE, 24-fach mit 16 GBit FC, single Controller
  • - 12 x 960 GB SAS 12 GBit SSDs

Preis (exkl. MwSt., ohne Hypervisor Lizenz): € 42.900,-

ES-8700DSSV7 Hyperconverged HA-Cluster

ES-8700 iSCSI/NFS Cluster mit Open-E DSS V7 bilden eine hoch flexible Storage Lösung, die iSCSI und NFS Volumes synchron repliziert und im Fehlerfall durch automatisches Failover verfügbar erhält. Auch diese Lösung lässt sich hyperconverged installieren, und schafft redundante Virtualisierung über Netzwerkdistanzen.

Beispielkonfiguration DSS V7 Hyperconverged Metro-Cluster, Full Flash:

  • 2 HE, 19" Rackmount, redundante Netzteile und Systemlüfter
  • 24 x 2.5" drive-bay, hot swap
  • 2 x 10 GbE SFP+ Ports für Replikation
  • 2 x 10 GbE SFP+ Ports für Host/Switch-Anbindung
  • 2 x INTEL XEON E5-2630 v4 Prozessor (20 Kerne pro Knoten)
  • 256 GB DDR-4 RAM, ECC, Registered
  • Areca 1883 LP 12Gb/s RAID Controller
  • 2 x 240 GB SSDs im Raid 1 als Boot device
  • 12 x Seagate Nytro XF1230 SATA SSD, 960GB
  • 12 TB Open-E DSS V7 Lizenz

Preis (exkl. MwSt., ohne Hypervisor Lizenz): € 29.900,-